Kräutertherapie

Heuschnupfen / allergische Rhinitis

Bei der sogenannten allergischen Rhinitis reagiert der Körper auf inhalierte Allergene. Bei saisonaler Rhinits, dem eigentlichen Heuschnupfen, bezieht sich die Reaktion auf Pollenpartikel. Bei einer das ganze Jahr über bestehenden Allergie zählen Staub, Pilssporen, Tierhaare oder Fäkalien von Hausstaubmilben zu den Verursachern. Diese Erkrankung wird dann als perennische Rhinitis bezeichnet.

In der TCM gelten Schwächen in Nieren und Lunge als Verusacher, welche für die Abwehr von Allergenen aber auch grundsätzlich für die Versorgung des betroffenen Gewebes (Nasenschleimhäute, Augen) eine wichtige Rolle spielen. Ohne eine Regulierung dieser Organschwächen lassen sich die Symptome in leichten Fällen durch herkömmliche Medikamente unterdrücken, in schweren Fällen jedoch nicht mehr deutlich beeinflussen. Spätestens hier müssen die schwachen Organe und damit die eigentliche Ursache therapiert werden.